Xen: Backend device not found

Beim experimentieren mit mehreren XEN Dom-U`s hatte ich heute folgendes Problem.

Fehlermeldung:

Error: Device 2049 (vbd) could not be connected. Backend device not found.

Die Ursache für dieses Problem ist relativ einfach. Standardmäßig werden nur 8 Loop Devices angelegt, was in diesem Fall einfach zu wenig ist.

Lösung 1 (Debian):

Unter Debian reicht es die Datei “/etc/modprobe.d/xen” mit folgendem Inhalt zu erstellen.

options loop max_loop=32

Dann noch kurz nen reboot.

reboot

Fertig.

Lösung 2:

Alternativ muss der Bootloader angepasst werden. Dazu einfach “max_loop=32″ in der Datei “/boot/grub/menu.lst” hinzufügen.

title           Xen 3.0.3-1-i386-pae / Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-4-xen-686
root            (hd0,1)
kernel          /boot/xen-3.0.3-1-i386-pae.gz
module          /boot/vmlinuz-2.6.18-4-xen-686 root=/dev/sda2 ro console=tty0
module          /boot/initrd.img-2.6.18-4-xen-686 max_loop=32

Danach den Bootloader neu schreiben und neustarten.

grub-install /dev/sdX
reboot

Zum Schluss müssen noch die Loop Devices angelegt werden. Das muss nach jedem Neustart passieren. Deswegen am besten an ein Startup Script anhängen.

for i in `seq 8 1 31` ; do mknod /dev/loop$i b 7 $i ; done

Fertig.